Presseinformation

 

13.11.2012  -  Essen / München

Deutschlands digitale Wirtschaft im internationalen Vergleich auf Platz 6

Bundesrepublik viertgrößter IKT-Markt nach Umsätzen / Infrastruktur solide / Nachholbedarf bei der Nutzung von neuen Technologien und Anwendungen

  Presseinformation als PDF

Deutschlands digitale Wirtschaft erreicht im 15-Länder-Vergleich des Monitoring-Reports Digitale Wirtschaft 2012 Platz sechs. Der Report, den TNS Infratest und das ZEW heute auf dem Nationalen IT-Gipfel in Essen vorgestellt haben, hat die Leistungsfähigkeit der IKT-Branche und der Internetwirtschaft in den Bereichen Markt, Infrastruktur und Nutzung untersucht. Der Standort Deutschland erreicht bei der Bewertung der globalen Leistungsfähigkeit 53 von 100 möglichen Punkten und verbessert sich damit um einen Platz im Vergleich zum Vorjahr.

Zur größeren Ansicht bitte hier klicken

Unangefochtener Spitzenreiter sind die USA mit 76 Punkten, gefolgt von Südkorea mit 64 Punkten auf Platz zwei. Ab dem dritten Rang stellt sich das Feld dicht gedrängt auf. Zwischen dem drittplatzierten Japan und dem gemeinsam mit Frankreich neuntplatzierten China liegen lediglich sechs Punkte. China kann im Jahr 2011 mit einem Plus von vier Punkten erstmals an die Mittelfeldgruppe anschließen.

„Deutschlands digitale Wirtschaft ist auf einem guten Weg, kann aber deutlich mehr“, so Tobias Weber, Projektleiter des Monitoring-Reports. „Vernetzung und Infrastruktur sind in Deutschland zwar gut entwickelt, jedoch wachsen die Unternehmen derzeit nicht ambitioniert genug.“

Markt: Deutschland nach Umsätzen vierstärkste IKT-Nation im internationalen Vergleich
Deutschland ist nach Umsätzen die viertgrößte IKT-Nation weltweit. Allerdings wächst die digitale Wirtschaft im internationalen Vergleich zu langsam. Länder wie Brasilien, Indien oder China platzieren sich vor Deutschland, weil sie deutlich schneller wachsen. Zwar hat sich Deutschland hinsichtlich seiner Marktstärke um einen Rangplatz verbessert, liegt aber mit seiner Performance im internationalen Vergleich insgesamt nur im Mittelfeld auf Rang sieben.

Zur größeren Ansicht bitte hier klicken

Infrastruktur: Herausforderung Netzgeschwindigkeiten
Der Standort Deutschland verfügt über eine gut entwickelte technische Infrastruktur. Den soliden fünften Platz im internationalen Vergleich erreicht Deutschland vor allem, weil Hardware wie Computer, Mobiltelefone oder Smartphones hierzulande weit verbreitet ist. „Die aktuelle Herausforderung an Wirtschaft und Politik ist es, schnellere Übertragungsraten bereitzustellen. Nur so können sich neue Anwendungen verbreiten und neue Geschäftsfelder entstehen. Geschwindigkeit ist Trumpf,“ kommentiert Dr. Sabine Graumann, Senior Director bei TNS Infratest, das Abschneiden Deutschlands.

Zur größeren Ansicht bitte hier klicken

Nutzung: Neue Technologien begeistern die Deutschen zu wenig
Die Deutschen nutzen neue Technologien und Anwendungen eher verhalten. So sind beispielsweise die Anzahl der E-Commerce-Nutzer aber auch die Zahl derjenigen, die online Medieninhalte herunterladen, zurückgegangen. Bei der Nutzung von digitalen Anwendungen und Technologien fällt Deutschland dementsprechend im internationalen Vergleich zurück und verschlechtert sich mit 79 Indexpunkten um einen Platz auf Rang acht.

Zur größeren Ansicht bitte hier klicken

Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2012
TNS Infratest Business Intelligence, der Spezialist für globale Marktanalysen der TNS-Gruppe, untersucht zusammen mit dem ZEW Mannheim im neuen Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2012, welchen MehrWert die Digitale Wirtschaft für Deutschland schafft und wie sich der Standort im internationalen Vergleich positioniert. Um die Leistungsfähigkeit des Standortes zu bewerten hat TNS Infratest drei zentrale Bereiche identifiziert, die kritisch für den Erfolg der Digitalen Wirtschaft sind: Markt, Infrastruktur und Nutzung. Diese Bereiche werden für den internationalen Vergleich durch 33 zentrale Kennzahlen abgebildet. Dabei wird der jeweils beste Standort im 15-Länder-Vergleich mit 100 Indexpunkten angesetzt. Die anderen Länder werden im relativen Verhältnis zum Klassenbesten positioniert. Anhand dieser Kennzahlen lassen sich die betrachteten 15 Länder im Benchmark vergleichen. In diesem Jahr wurde der Fokus der Langzeitstudie deutlich erweitert und erstmals die Internetwirtschaft in den internationalen Vergleich aufgenommen. Die Platzierungen sind deshalb nur begrenzt mit den Vorjahresergebnissen vergleichbar.

Der „Monitoring-Report Digitale Wirtschaft 2012: MehrWert für Deutschland“ kann ab sofort unter www.tns-infratest.com/bmwi heruntergeladen werden.

TNS Infratest
TNS Infratest ist das deutsche Mitglied der TNS-Gruppe (Taylor Nelson Sofres, London) und gehört damit zu einem der führenden Marktforschungs- und Beratungsunternehmen der Welt. TNS, das mit Research International im Februar 2009 fusionierte, ist seit Oktober 2008 Teil der Kantar-Group, dem weltweit größten Netzwerk in den Bereichen Research, Insight und Consultancy. Für Auftraggeber aus Automobil und Verkehr, Pharmamarkt, IT-/(Tele-) Kommunikation und Neue Medien, Finanzforschung, Konsumgüter, sowie der Medien-, Politik- und Sozialforschung liefert TNS Infratest „fact based consulting" und damit den innovativen Management Support für Wissensvorsprung und Entscheidungssicherheit.

Über Kantar
Kantar ist eines der führenden Marktforschungs- und Consulting-Netzwerke der Welt. Mit der gebündelten Expertise und Kompetenz seiner 13 spezialisierten Unternehmen verfolgt Kantar das Ziel, für nationale und internationale Auftraggeber weltweit der Premium-Anbieter für strategisches Wissen und inspirierende Insights zu sein. Über 28.000 Mitarbeiter in rund 100 Ländern bearbeiten das ganze Spektrum an Forschungs- und Beratungsdisziplinen und können so ihren Kunden in jeder Phase des Konsumenten-Zyklus die wettbewerbsentscheidenden Informationen bereitstellen. Mehr als die Hälfte der Fortune Top 500-Unternehmen sind Kantar-Kunden. Weitere Informationen unter www.kantar.com

Kontakt und weitere Informationen:

Dr. Sabine Graumann
TNS Infratest Business Intelligence
t +49 89 5600 1221
e sabine.graumann[at]tns-infratest.com


Tobias Weber
TNS Infratest Forschung GmbH
t +49 89 5600 1760
e tobias.weber[at]tns-infratest.com

www.tns-infratest.com


TNS Infratest unterstützt die Initiative Markt- und Sozialforschung

Als Sag ja zu Deutschlands Markt- und SozialforschungJournalist/in wissen Sie, wie wichtig verlässliche Quellen und auskunftsbereite Personen sind. Ebenso wichtig sind valide Daten für Unternehmensentscheidungen, zum Beispiel wenn es um die Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen geht. Diese Daten werden von der Marktforschung durch qualifizierte Bevölkerungsbefragungen gewonnen, natürlich unter Wahrung von Datenschutz und Anonymität. Vielen Menschen ist das leider nicht bewusst. Sie verwechseln Markt- und Sozialforschungsbefragungen mit Verkaufsgesprächen. Langfristig leidet darunter die seriöse Markt- und Sozialforschung. Um die Teilnahmebereitschaft bei Befragungen zu erhöhen, starteten die Marktforschungsverbände ADM, ASI, BVM und DGOF im Oktober 2010 mit der Initiative Markt- und Sozialforschung eine umfassende Öffentlichkeitsarbeit. Über Ihre Unterstützung unserer Aufklärungsarbeit würden wir uns freuen! Näheres unter www.deutsche-marktforscher.de

link link link
how can people cheat how to catch a cheater online
click here read will my husband cheat
open redirect abortion pill procedure video
online read here wife affair
 
 

PR Kontakt

Kontakt
Beatrice Richert

Public Relations

Kantar TNS
Stieghorster Str. 86-90
33605 Bielefeld

t+49 521 9257 659
f+49 521 9257 250

beatrice.richert@tns-infratest.com