Presseinformation

 

10.04.2014  -  München

Smarter Einkaufen – Smartphones mit Potential und neuen Geschäftsfeldern

TNS Infratest Befragung zu mobilen Services vor und während des Einkaufes

  Presseinformation als PDF

Handys haben inzwischen die Festnetztelefonie überholt und auch der Smartphone-Besitz steigt bei den Bundesbürgern Jahr für Jahr. Insgesamt haben mittlerweile mehr Bundesbürger ein Smartphone als nur ein Handy. Bei den 14- bis 29-Jährigen im Verhältnis von 8:1. Lediglich bei über 60-Jährigen dominiert noch der Handybesitz, und zwar deutlich in einem Verhältnis von 6:1. Der Besitz mobiler Endgeräte ist das eine, neue und interaktive Angebote tatsächlich aber auch zu nutzen das andere.

Vor allem für die unter 30-Jährigen sind laut aktueller TNS Infratest-Ergebnisse neue Services auf dem Smartphone ein Thema. Deutlich zunehmend auch bei den 30- bis unter 60-Jährigen. Zur TNS Infratest Befragung am 11. und 12. März wurden insgesamt 1.006 telefonische Interviews mittels der EMNIDbusse exklusiv für das am 4. April erschienene Magazin für Media-, Markt- und Werbeforschung Research & Results geführt.

Für sieben auch neue, mobile und das Thema Einkauf am Point-of-Sale betreffende Anwendungen auf dem Smartphone wurde nach deren aktueller und denkbarer Nutzung gefragt. Produkt-Codes werden bereits von 27 Prozent der Smartphone-Besitzer genutzt, 50 Prozent können sich die Nutzung vorstellen und 22 Prozent möchten lieber darauf verzichten. Gutscheine oder Coupons auf dem mobilen Endgerät empfangen und einlösen nutzen bereits 20 Prozent. Für 48 Prozent ist dies denkbar und 32 Prozent können sich diese Nutzung nicht vorstellen. Auf aktuelle Angebote von Geschäften in der Nähe auf dem Mobiltelefon hingewiesen werden nutzen 15 Prozent, für 45 Prozent ist es vorstellbar, hingegen für 40 Prozent ist es das nicht. Weitere vier Services und ihre Nutzung im angefügten Chart.

TNS Infratest - Schaubild Smarter Einkaufen

„Grundsätzlich resultiert aus den Ergebnissen, dass schon es ein Smartphone sein muss, um z. B. Einkaufslisten zu erstellen oder mit dem Mobiltelefon zu bezahlen. Ausschließlich der Besitz eines Handys ist nicht mehr ausreichend“, sagt Walter Freese, Head of Mobile Research bei TNS Infratest. „Zwischen Nutzung einerseits und vorstellbarer Nutzung andererseits klafft bei einigen Services eine große Lücke, d. h. es besteht ein noch längst nicht ausgeschöpftes Interessenpotential, ein durch neue Angebote und Geschäftsfelder ausschöpfbares Nutzungspotential“, führt Freese aus.

Für mobile Services beim Einkaufen ist daher ein Smartphone die Grundvoraussetzung, jüngere Altersgruppen gelten als Treiber, signifikante und noch nicht ausgeschöpfte Nutzungspotentiale sind vorhanden. „Es bestehen aktuell deutliche Unterschiede in der Nutzung, dem Interesse und der Ausschöpfung je nach Service“, so Freese.

So haben das Einscannen von Produktcodes und das Empfangen weiterer Informationen die höchste Ausschöpfung und auch die höchste Gesamtattraktivität aus aktueller und denkbarer Nutzung. Das höchste (Nachhol-)Potential wie aber auch die höchste Ablehnung hat die Nutzung zur Orientierung im Geschäft.
 

Hinweis: Walter Freese, Head of Mobile Research, TNS Infratest hält auf den m-days am 13. Mai, 11:30 bis 12:00 Uhr im „Mobile Strategy Hub“ (Halle 11) ein Impulsreferat unter dem Thema „Consumer Driven Strategy – Warum eine neue Technology noch keine mobile Strategie ist.“
Holger Laube, Head of Technology Research, TNS Infratest referiert im „Mobile Commerce Hub“ (Halle 11) am 14. Mai um 12:00 Uhr zum Thema „NFC, QR, Beacon, etc. – Die Wahrnehmung von mPayment-Technologien sowie das aktuelle mPayment-Potenzial aus Konsumentensicht.“
Besuchen Sie TNS Infratest gerne in Halle 11 am Stand C09 der Messe Frankfurt. www.m-days.com
 

Zu TNS Infratest

TNS Infratest ist das deutsche Mitglied der TNS-Gruppe (Taylor Nelson Sofres, London) und gehört damit zu einem der führenden Marktforschungs- und Beratungsunternehmen der Welt. TNS, das mit Research International im Februar 2009 fusionierte, ist seit Oktober 2008 Teil der Kantar-Group, dem weltweit größten Netzwerk in den Bereichen Research, Insight und Consultancy. Für Auftraggeber aus Automobil und Verkehr, Pharmamarkt, IT-/(Tele-) Kommunikation und Neue Medien, Finanzforschung, Konsumgüter, sowie der Medien-, Politik- und Sozialforschung liefert TNS Infratest „fact based consulting" und damit den innovativen Management Support für Wissensvorsprung und Entscheidungssicherheit. Weitere Informationen unter www.tns-infratest.com


About Kantar

Kantar is the data investment management division of WPP and one of the world's largest insight, information and consultancy groups. By connecting the diverse talents of its 13 specialist companies, the group aims to become the pre-eminent provider of compelling and inspirational insights for the global business community. Its 28,500 employees work across 100 countries and across the whole spectrum of research and consultancy disciplines, enabling the group to offer clients business insights at every point of the consumer cycle. The group’s services are employed by over half of the Fortune Top 500 companies. For further information, please visit us at www.kantar.com
 

Kontakt und weitere Informationen:
Walter Freese
Head of Mobile Research
t   0521 9257-690
e  walter.freese@tns-infratest.com
www.tns-infratest.com

 


TNS Infratest unterstützt die Initiative Markt- und Sozialforschung

Als Sag ja zu Deutschlands Markt- und SozialforschungJournalist/in wissen Sie, wie wichtig verlässliche Quellen und auskunftsbereite Personen sind. Ebenso wichtig sind valide Daten für Unternehmensentscheidungen, zum Beispiel wenn es um die Verbesserung von Produkten und Dienstleistungen geht. Diese Daten werden von der Marktforschung durch qualifizierte Bevölkerungsbefragungen gewonnen, natürlich unter Wahrung von Datenschutz und Anonymität. Vielen Menschen ist das leider nicht bewusst. Sie verwechseln Markt- und Sozialforschungsbefragungen mit Verkaufsgesprächen. Langfristig leidet darunter die seriöse Markt- und Sozialforschung. Um die Teilnahmebereitschaft bei Befragungen zu erhöhen, starteten die Marktforschungsverbände ADM, ASI, BVM und DGOF im Oktober 2010 mit der Initiative Markt- und Sozialforschung eine umfassende Öffentlichkeitsarbeit. Über Ihre Unterstützung unserer Aufklärungsarbeit würden wir uns freuen! Näheres unter www.deutsche-marktforscher.de

wife cheat story i cheated on my husband how to tell if wife has cheated
read want my wife to cheat link
redirect most women cheat why men have affairs
reasons why husband cheat why does husbands cheat married affairs sites
my wife cheated on me now what my husband cheated with a man women who like to cheat
read here abortion help read
facts about abortion abortion statistics abortion pill or surgical abortion
 
 

PR Kontakt

Kontakt
Beatrice Richert

Public Relations

Kantar TNS
Stieghorster Str. 86-90
33605 Bielefeld

t+49 521 9257 659
f+49 521 9257 250

beatrice.richert@tns-infratest.com