Konsumenten­gestützte Innovations­forschung

 

Innovation und nicht Imitation ist die wesentliche Voraussetzung, wenn es gilt Wettbewerbsvorteile eines Unternehmens zu sichern und im Kampf um Marktanteile ganz vorne mit dabei zu sein.

Für das Wirtschaften in global vernetzten Märkten und Gesellschaften zeichnet sich dabei seit einigen Jahren ein neues Leitbild ab: Co-Creation.

Co-Creation definiert Innovation als einen offenen Prozess, in dem Unternehmen gezielt externe Partner und zunehmend auch Konsumenten in den Prozess der unternehmerischen Wertschöpfung mit einbeziehen. Eine wesentliche Voraussetzung für diesen Richtungswechsel liegt vor allem in der veränderten und gestärkten Rolle des Verbrauchers selbst. Für lange Zeit war er lediglich darauf reduziert, Einstellungen und Meinungen zu den von ihm konsumierten Produkten und Services mitzuteilen. Heutzutage verfügen Verbraucher über Mittel, Möglichkeiten und Motivation, direkten Einfluss auf das auszuüben, was Unternehmen für sie entwickeln und produzieren.

Mit dieser Öffnung nach Außen verlieren traditionelle Top-Down Marketing Strategien an Bedeutung. Im Gegenzug wird es immer wichtiger, Prozesse und Methoden zu entwickeln, die es erlauben, Verbraucher an den unterschiedlichsten Stellen des Innovationsprozesses aktiv und kreativ zu integrieren. Damit schaffen Unternehmen die Voraussetzungen, gemeinsam Mehrwert mit ihren Verbrauchern zu kreieren.

Co-Creation bei Kantar TNS

Um diesen Anspruch zu erfüllen, hat TNS einen Pool speziell auf Kreativität und kommunikativer Kompetenz rekrutierter und geschulter Konsumenten aufgebaut, der stets erweitert und entwickelt wird.

Ausgewählte Vertreter unseres Kreativ-Pools unterstützen uns und unsere Kunden in Early Innovation-Projekten, in denen wir mit unseren Methoden wie Insightment™, Super Group™ und Super Clinic™ arbeiten. In diesen ein- oder mehrtägigen Workshops erarbeiten Teams aus Kunden und Kreativen je nach Methode Insights, Ideen für Problemlösungen oder die dazugehörigen testfähigen Konzepte.

Co-Creation im OTC Bereich: Aktives Involvement von Kunden und Kreativen, Experten und Patienten

Aber was bedeutet konsumentengestützte Innovationsentwicklung für den Bereich OTC?
Die Frage, ob die oftmals sehr speziellen Rahmenbedingungen im OTC Bereich das Potential solcher Konsumenten-Workshops nicht eingrenzen, begegnet uns in Kundengesprächen häufig. Und zweifellos kann es nicht darum gehen, Inspirationen für die R&D Laboratorien der Pharmaunternehmen zu entwickeln. Viel mehr geht es darum, konsumenten- und patientenorientierte Anwendungsmöglichkeiten zu finden, Markenpositionierungen zu optimieren oder mit Hilfe von Betroffenen Konzepte für Kommunikationsstrategien zu entwickeln. Dabei verlassen wir uns nicht ausschließlich auf unsere Innovations-Tools und unseren Pool von kreativen Konsumenten. Oft nutzen wir qualitative Methoden wie Medical Triads als Vorstufe, um mit Ärzten und Patienten ins Gespräch zu kommen. Gleichzeitig ergänzen wir unsere mehrtägigen Workshops mit Kunden und Kreativen um die Beteiligung von Patienten und Fachkräften, wie zum Beispiel Ärzten und Apothekern. Auf diese Weise stellen wir sicher, dass unsere Innovationsprojekte nicht nur einen guten Mix aus Kreativität und Expertise enthalten, sondern die Ideen und Konzepte für den sensiblen Bereich Gesundheit auch mit den richtigen Inhalten und in der richtigen Sprache auf den Weg gebracht werden.

 

Insightment™

Im Rahmen eines mehrtägigen und strukturierten Prozesses werden Insights als Basis für die Konzeptentwicklung generiert.

Insightment™ ist ein Workshop mit einer Beobachtungsphase im Vorfeld. Kreative Konsumenten (Super Grouper) entwickeln zusammen mit unseren Kunden die Insights, die für weitere Forschung und Konzeptentwicklung die Grundlage sind.

 

Super Group™

Kreative Ideengenerierung mit anschließender Konzeptentwicklung in interdisziplinärer Zusammenarbeit zwischen Experten und geschulten Konsumenten.

Super Group™ ist eine Methode, in der Konzepte mit der Zielgruppe getestet werden und direkt im Anschluss optimiert werden. Super Clinic™ basiert auf dem iterativen Prozess des sequential recyclings.

 

Super Clinic™

Eine effiziente Methode um Konzepte zu optimieren.

Super Clinic™ wird in Deutschland seit 2003 durchgeführt. Super Grouper und Kundenteams generieren zusammen in einem zweitägigen Workshop Ideen und entwickeln anschließend für die meistversprechenden Ideen Konzepte. Super Group™ ist unser klassisches Co-Creation Tool. Es ist gekennzeichnet durch eine ausgewogene Balance von Kreativität und Disziplin.

 

Kontakt

Kontakt
Svantje Nissen

t +49 (0)40 44119-219
Anfrage senden



Kontakt
Susanne Rothfuß

t +49 (0)40 44119-179
Anfrage senden